Küchenlatein

22 12 2011

Die letzten Tage habe ich nicht viel zu zeigen hier.  Neben den üblichen Vorbereitungen für die Feiertage und dem üblichen Stress bei der Arbeit passiert im Moment kaum was, das vorzeigbar wäre. Aber immerhin! habe ich den Buchstabenquilt an der Wand. Ich habe lange überlegt, wie ich ich Aufhänger machen kann. Da er ja zwei „Schauseiten“ hat kam ein Tunnel nicht in Frage. Die Lösung mit der Stange und den Schlaufen find ich gelungen, erinnert mich an die Schautafeln,  früher in der Schule.

„No red letter“, (alias „Küchenlatein“) hat einen schönen hellen Platz in der Küche.  Ich freu mich jeden Tag dran!





Tadahhh!!!

18 11 2011

Es ist soweit: der ABC-Quilt ist tatsächlich fertig.
Eigentlich schon seit einer Woche, aber ich habe jetzt erst Bilder

Das gute Stück ist ca. 9ox60 cm groß.
Das Quilting hat mich doch einige Nerven gekostet. Nachdem es am Anfang ganz gut ging, fing meine Maschine dann irgendwann an, den Unterfaden zu verknoten. Mit gutem Zureden hab ich dann nach und nach fertig gequiltet. Und ich finde, die Arbeit hat sich gelohnt! Besonders schön finde ich, dass die Buchstaben jetzt ein bisschen vorstehen, wie ein Relief.
.
Die Rückseite ist auch spannend. Das Quilting sieht hier auf den ersten Blick etwas willkürlich aus, bei genauerem Hinsehen findet man dann die Buchstaben der Vorderseite (oder links unten den  asterisk…).

Finally  i’ve finished the alphabet-quilt. The quilting has been a challenge for me an my sewingmachine . But we managed it, at least. And I love how it looks, the letters popping out betweene the quilting.
The whole thing ist aprrox. 90×60 cm.
On the back the quilting looks a bit strange, but if you look closer, you can imagine  the shadows of the letters. Can you see on the lower left, the shadow of an asterisk?

Nochmal vielen Dank an Lynne, die dieses sew-along angestossen hat, und großzügig ihr Wissen mit uns geteilt hat! Ich hatte richtig Spaß mit den Buchstaben, und ich  glaube, ich war noch nie so schnell fertig mit einem Quilt (oft liegen ja dann die Tops noch monatelang in irgendeiner Kiste….)

Thanks to Lynne for starting this sew-along. I had really fun with the letters, and I think I never finished a quilt so fast (mostly I have the finished tops hanging around for some month before I’m going to quilt and bind them….).

The name of the quilt?  I’ll call it „No red letter“, what do you think?





Geduld gefragt

6 11 2011

.

Es geht vorwärts mit dem Alphabeth-Quilt, über die Hälfte hab ich schon gequiltet. Reine Nervensache….!
Hier ein kleines Schmankerl:

I’m halfway done with the quilting at the alphabeth-quilt. Asks for some patience but it’s worth it!





Zeichen

29 10 2011

Es ist ja oft so: frau hat ein bestimmtes Thema im Kopf, und prompt sieht sie überall Sachen, die zum Thema passen. Geht mir so (u.a.) mit dem Alphabet. Seit ich diese Buchstaben nähe, schaue ich Schriftzüge, Schilder u.ä. mit ganz anderen Augen an. Schon im Frühsommer bei unserer Fahrt durch Frankreich fiel mir dieses nette Schild auf:Working on a specific theme i discover lots of theme-related things. (think you all know this phenomen?)  The sign above and the next one are from my holidays in France.
Auch in Frankreich habe ich diesen Aufruf fotografiert, (wir waren früh am Morgen unterwegs, am Abend war es schon ordentlich übermalt…)

Eine eigene Version vom ABC hat eine meiner talentierten Nichten auf ihrer Website (klick), wäre auch eine spannende Vorlage, oder?
One of my very talented nieces made her own version. More to find on her site (here)





Die Rückseite – ein PiA

12 10 2011

(Für alle die es noch nicht wissen: Projekt in Arbeit)
Für die Rückseite des Alphabets wollte ich meine Reste verwerten, und nach einigem hin- und herschieben ergaben sich doch brauchbare Worte. „DO!“ – als kleine Mahnung an mich selbst, einfach zu machen, i.S. von „just do it!“, und meine Zeit nicht mit Grübeln zu verschwenden.

(PiA means „Prjekt in Arbeit“, the german version of WIP, work in progress) I wanted to use all my leftovers for the backing of the Alphabet-Quilt, and found some usefull words. „DO!“ in the meaning of „just do it!“ is a little note to myself.  And Gelb/yellow written with blue fabrics seems kind of funny to me

Und das „Kiss“ mußte einfach sein, ich finds klasse! Und hab auf die Art auch noch das Grüne S untergebracht…. Tut mir leid, heute gibt es nur unscharfe Bilder. In meinem Zimmer war es nicht hell genug, und zum rausgehen war keine Zeit.

I just had to make KISS, and love it! This way i was able to sneak in the green S…….. Sorry for the blurry pictures, no sun today and no time to go outside to make better ones.






Blue oder Bleu…

19 09 2011

.

Hier nochmal das komplette Alphabet, jetzt mit einem zweiten „asterisk“ links unten. Finde ich aber ein bißchen langweilig.

I made a second „asterisk“ to the lower left, but find it looks a bit boring … And I’ve got  some nice ideas for the back! I’m planning to use all the leftovers for it.

Für die Rückseite habe ich auch schon ein paar Ideen. Ich habe vor, dafür alle „Restbuchstaben“ zu verwerten.





Ende in Sicht!

16 09 2011

Der obere Teil des Alphabets ist fix und fertig, jetzt bin ich am Rätseln, was ich mit den letzten Lücken mache. Hinter das W ein „Asterisk“  wie Tonya sie macht, die wollte ich schon lange mal ausprobieren. Und das Ausrufezeichen mußte einfach sein. So weit, so gut. Aber was mach ich in die Lücke beim X?

The upper part of the alphabeth is already finished. Now I’m wondering what to do with the empty spaces between the last letters. I always wanted to try an „asterisk“ , seen at Tonyas blog, and placed it behind  the W. And the ! wanted simply to be there….





A bis Z !

4 09 2011

Ich hab schon mal angefangen, die einzelnen Reihen zusammenzunähen. Die Buchstaben sind nicht alle gleich groß, und ich habe mich entschieden, das so zu lassen. Ursprünglich hatte ich geplant, sie alle auf die gleiche Größe zu stutzen, aber so gefällt ers mir besser. Sind halt alles eigene Persönlichkeiten!

Das S habe ich in Gelb und Grün gemacht. Und da mir beim Grün die Form, beim Gelb die Farbe besser gefallen hat (hier beide Versionen), habe ich nochmal ein S in Gelb neu genäht.

Viel besser!

I started putting  the rows together, and decided not to equalize the letters, but let them stay the individual characters  they are. And I made a new S .  I had already a green and a yellow S, you can see them  here. I wanted the S to be yellow for the POP, and I loved the shape of the green one. So this third attempt is not perfect, but much better!





PiA (-Projekt in Arbeit), weiter im Alphabet

1 09 2011

Alles umgeräumt im Arbeitszimmer, und jetzt geht es mit neuem Schwung weiter! Der höhere Tisch ist total praktisch. Ich kann daran sogar im Stehen  nähen, bei so kleinteiligen Sachen ist das ganz nützlich. Da geht es ja immer hin und her zwischen Nähmaschine, Bügelbrett, Designwand und Schneidematte. Ist jetzt alles schön beieinander und ich erspare mir das ständige Hinsetzen und wieder aufstehen an der Nähmaschine.
Auch schön ist, daß die neue Tischplatte 10 cm tiefer ist, das schafft richtig Platz auf der Arbeitsfläche.

Inzwischen bin ich mit dem Alphabet fertig, hier die letzten, X,Y und Z!

I made some changes in my working room, and now I’m going to continue my projects with new energy!
I’ve got a new table, it’s higher and and the work space is bigger. I’m able to sew while standing at the table, and switching betweeen sewingmachine, designwall, ironing table and cutting mat is not interrupted with sit down for sewing and coming up again. (mmh,was that clear….?). However,  I’m totally happy with it!
As you see, I’ve made the last letters, X,Y ynd Z!





wackeres W

20 08 2011

Das W war nicht einfach, es hat einige Anläufe gebraucht, bis ich einigermaßen zufrieden war. Ein bißchen langweilig find ich es, aber es ist ein tadelloses W, immerhin

The W wasn’t so easy, it needed several attempts until I was somewhat satisfied. I find it a bit boring, but anyway it’s a faultless W…