Lecker

9 09 2016

Da muß ich nix zu sagen, oder?

schuessel_180

mirabellentarte_180

Advertisements




Es duftet

3 12 2015

Das muß  auf jeden Fall alle Jahre wieder sein: Plätzchen backen Besonders schön, wenn draußen der feuchte Nebel hängt oder der kalte Wind die letzten Blätter von den Bäumen fetzt. Den Backofen anheizen, die feinen Zutaten, und dann der Duft! Für mich ist das echter Luxus, immer wieder.

Backen_18o

Genießt die Vorfreude, und nehmt euch Zeit für schöne Momente.

 

 

 

 

 





Sonntagsbild

7 06 2015

Bild der Woche Nr.23:

Diese Woche war Großeinsatz am Marmeladentopf angesagt….

KW23_Erdbeeren_180





Sonntagsbild

23 11 2014

Bild der Woche Nr. 47:

Es ist wieder soweit, Nüsse hacken, Butter schmelzen, Teig rühren, Backduft genießen!

2014KW47_Mandel_180

Und mal wieder sollte jeder Tag ein paar Stunden mehr haben, und jede Woche 8 Tage……

Und schaut mal, was Frauke und  Tina heute  für uns  haben

 

 





Keeekse

29 11 2012

Tina hat danach gefragt: auf dem Bild letzten Sonntag ist ein normaler Ausstecherteig zu sehen, gewürzt mit Zimt und Nelken. Das Rezept stammt von meiner Oma, mindestens. Sie nannte sie „Teebrötle“ und hat sie mit einem speziellen Ausstecher in Katzenzumgenform gemacht. Ich nehm eine Bärchenform und nenne sie „Gewürzbären“
Since Tina asked : at the pichture last sunday you see a simple dough for christmascookies, with some spices added like cinnamon and clove.  I got the recipe from my mother, she got it from her mother, (and so on?). They called it „Teebrötle“ and cut it with a special cookiecutter, shaped like a bone. I prefer do cut it into bears :-)

Wahrscheinlich gibt es in jeder Familie so ein paar Rezepte, die jede Weihnachten gebacken werden, oder? Ein anderer Favorit unserer Weihnachtsklasssiker ist der „Albertkeks“, unter Freunden „Albertle“ genannt. Eigentlich ein schlichter Butterkeks, mit einer speziellen Form ausgestochen und sehr lecker. Er würde auch unterm Jahr als Gebäck zum Tee taugen, aber nach Weihnachten wird er schnell wieder vergessen.

I think, every family has its own traditions for christmascookies. One of my favourits is the „Albertkeks“, called „Albertle“ (the swabian nickname). Its a simple shortbread, and it would fit to a cup of tea all  the year round. But soon after christmas I forget about it….

Kennt jemand von meinen schwäbischen Lesern auch diese „Guetsle“, oder was backt ihr?

Das hab ich im Netz gefunden/look what I found for you: Teebrötle   und Albertle





Deko oder Lebensmittel?

5 09 2012

Jaja, ich weiß, mit Lebensmitteln spielt man nicht! Aber diese Zucchini war einfach zu verführerisch, und wirklich dekorativ…

Aber am Ende haben wir sie dann doch ordnungsgemäß verspeist, als Salat. Das Rezept habe ich vor kurzem entdeckt, und es ist richtig lecker:

4 kleine Zucchini, geraspelt, 1Bd Basilikum, 250g Kirschtomaten, halbiert.
Mit einer Vinaigrette aus 2EL Weißweinessig, Salz, Pfeffer, Senf und 4El Olivenöl anmachen, fertig!

I know that one shouldn’t play with food, but this zucchini was too tempting…..
But at last we ate it as a yummy salad!





Interessante Verwandlung

3 07 2012

.

.

.

Es steht in der Küche auf der Fensterbank, in der Sonne (wenn vorhanden…). Es verfärbt sich langsam rot, und es sieht zugegebenermaßen sehr seltsam aus.

.

.

.

.

Aber, wenn alles klappt, wird das eine leckere „Creme de Cassis“ aus meiner spärlichen Ernte an schwarzen Johannisbeeren!





Tee-Orakel

14 02 2012

Der Mann im Haus findet das männerfeindlich:

Versteh ichgar nicht…
Der Tee jedenfalls ist lecker





Fast schon Tradition

3 12 2011

ist das Plätzchenbacken mit der Nichte. Einen Nachmittag lang alte und neue Rezepte probieren, kneten, ausstechen, verzieren, reden und lachen. Nachdem wir letztes Jahr extravagantes mit Cognac produziert haben, dieses Jahr was aus der Öko-Zeitschrift:

Mürbteigtaler mit Kokos uns Beerengelee. Schmecken nicht so interessant wie sie aussehen, aber den Versuch war es wert. Und weil der Ofen schon heiß war, hab ich noch eine große Portion Chrunchy gemacht (für den Mann im Haus, und vielleicht bleibt noch was zum verschenken..). Kokos, Nüsse, Mandeln, Honig, Vanille…… das duftet!!

…hält leider nicht sehr lang….  :-))





Hier auch, 1. Advent

28 11 2011

Ich weiß nicht, wo meine Zeit bleibt! Ich habe gerade eben festgestellt, dass ich im Moment doch sehr sporadisch blogge. Dabei hätte ich viel zu zeigen. Doch ohne Bilder mag ich nichts schreiben, und zum Bilder machen fehlt mir die Zeit…..

Aber jetzt, ganz kurz, doch Bilder.

Meinen Adventskranz hab ich, wie immer, auf den letzten Drücker improvisiert. Sterne habe ich inzwischen ja genug….

Den 1.Advent haben wir mit einem Feuer, Stockbrot, Glühwein und lieben Freunden in unserem Garten verbracht.  Das war unglaublich gemütlich, die Sonne hat ihr Bestes getan, und die Stimmung war sehr entspannt. Danke an Alle, die dabei waren!

Stellvertrertend für all die Leckereien die es gab, das einzige Bild, das ich noch gemacht habe, bevor die Gäste kamen. Ministollen, Stollenplätzchen ?  Danach habe ich das Fotografieren total vergessen….