Zehn Bücher

16 09 2014

Frauke hat mich auf Fb nach den Büchern gefragt, die mir so im Gedächtnis geblieben sind, dass ich sie sofort aufzählen kann. Kann ich machen, aber lieber hier auf dem Blog, ich will mich nämlich etwas ausführlicher darüber auslassen (stupst mich zum Thema Bücher an, und ich krieg glänzende Augen….)

Hier der Originaltext der Aktion: Alle, von mir Nominierten, sollen 10 von Ihnen gelesene Bücher posten, welche ihnen spontan einfallen. Keine Bestenliste, sondern Bücher, die euch beeindruckt haben, die Euch im Gedächtnis geblieben sind. Ihr könnt anschließend 10 weitere Leute nominieren (ich würde mich über ein Tag freuen, bin ja neugierig!!) usw. Und wer keine Lust / keine Zeit hat – der läßt’s, das ist völlig ok !!

1. Der kleine Wassermann, Ottfried Preußler. Fällt mir tatsächlich spontan ein. Hab ich als kleiner Hosenscheißer vorgelesen bekommen, und entdeckt, dass man mit Hilfe eines Buches in völlig fremde Welten gelangen kann. Ich hab dann ganz schnell selber lesen gelernt, und es noch ich weiß nicht wie viele Male verschlungen. Und später natürlich mit Vergnügen vorgelesen.

2. Nils Holgerson, Selma Lagerlöf. War vielleicht die Grundlage für meine Liebe zu Skandinavien? Auf jeden Fall hab ich damals beschlossen, dass ich auch in den Norden fliegen will!

3. Jim Knopf und die Wilde 13Michael Ende. Mein erstes eigenes Buch, nicht von den großen Geschwistern oder sonstwem geerbt, sondern originalverpackt geschenkt bekommen.  Steht heute noch in meinem Bücherregal

4. Moby Dick, Hermann Melville. Da gibt es nicht viel dazu zu sagen. Eine Geschichte, die wohl jeden dauerhaft beeindruckt hat

5Und sie bewegt sich doch, Zsolt von Harsani. Über das Leben des Galileo Galilei, seine Forschungen und die geschichtlichen Hintergründe spannend beschrieben. Sieht so aus, als wäre es nur noch antiquarisch zu haben.

6. Frauen, Marilyn French. „damals“ ein Aha-Erlebnis, und immer wieder in die Hand genommen seither

7. Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins, Milan Kundera. Das einzige Buch, das ich erst gelesen habe, nachdem ich den Film gesehen hatte (die wunderbare Juliette Binoche in jungen Jahren) Beide, Buch und Film, immer noch auf meiner dauerhaften „greatest Hits“-Liste

7. Schiffsmeldungen, Annie Proulx. Und alle anderen Bücher von ihr. Auch die Kurzgeschichten. Wilde, schräge Geschichten und Typen, Amerika, wie wir es sonst nie zu sehen bekommen. „Brokeback mountains“ ist z.B. auch von ihr. Oder „Heartsongs“, hab ich sogar auf englisch geschafft!

8. Die Stadt der träumenden Bücher Walter Moers. Ein Buch, das Bücher schon im Titel trägt, muß einfach gut sein. Ich hab es verschlungen, und dann alles andere, was ich von Moers finden konnte. Fantasie, Humor, Abenteuer. Dieses müßte unbedingt mit auf die berühmte einsame Insel

9. Die Bücherdiebin , Markus Zusak. Hat mich zuletzt tief beeindruckt, trotz des schwierigen Themas.

10. Tja, hier ist Ende der Liste. Ich könnte noch Tod und Teufel, Harry Potter I, Pipi Langstrumpf, Der Schwarm,  Tom og Tigeren (aka Calvin&Hobbes), oder das Schulkochbuch welches mich durch mein Leben begleitet  nennen. Aber ich mag mich nicht entscheiden müssen.
Und ein bißchen ist es jetzt doch auch eine Bestenliste geworden….

Ich werd dieses „Stöckchen“ nicht weiterreichen, aber wenn es dich animiert hat, und du auch so eine Liste machst, dann lass von dir hören. Auch ich bin furchtbar neugierig…

 

 

 

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen, geht auch ohne Angabe der E-mail-adresse

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: