Farben und Fragen

7 10 2013

Das lange, verregnete Wochenende habe ich dazu genutzt, mal wieder Stoffe zu färben. Im Sommer komm ich  immer kaum dazu, weil der Garten so laut ruft!

Aber jetzt! Vor ein paar Wochen habe ich an einem Flohmarktstand einen Stapel schöne alte Leintücher erstanden, ich konnte also aus dem Vollen schöpfen. Erst nochmal geschaut, wie mein Stoffvorrat aussieht, und was ich noch brauche. Auf jeden Fall wollte ich mich nochmal an einem kräftigen Rot versuchen, diesmal mit Magenta (nachdem Fuchsia und Karmin sich nicht wirklich geeignet haben) Irgendwo hatte ich gelesen, dass Magenta und ein Hauch Orange die richtige Wahl wären. Also gut, Ärmel hochkrempeln und los…

FärbenOkt13_1_180

Weiter hatte ich vor, ein kräftiges Grün und ein „schönes“ Blau zu produzieren. (Die vorhandenen sind entweder eher hell oder eher lila)
Ich hatte mich total gut vorbereitet, vorher aufgeschrieben, was ich wie machen will (als Leitfaden dient mir zur Zeit dieses Buch und hier hab ich schon mal drüber geschrieben), und fand das auch sehr entspannend. Einfach nach Plan einen Stoff nach dem anderen färben, ohne noch weitere Entscheidungen treffen zu müssen. Zwischendurch hab ich mich allerdings gefragt, wie das andere wohl machen, die gleich mehrere Meter in einer Farbe färben (Uta z.B.)? Das artet ja echt in Arbeit aus! Stoff anfeuchten, in der Farbe evt. ein paarmal kneten, und dann hinterher das Auswaschen..

Belohnt wird die ganze Schufterei dann, wenn ich die Stoffe aus der Waschmaschine holen und aufhängen darf, und beim Bügeln kann ich dann die feinen Nuancen und Schattierungen bewundern. Schöne Stoffe habe ich gemacht, wenn auch Rot, Blau und Grün nicht so geworden sind wie geplant:

FärbenOkt13_2_180

Liegt es am Stoff? Die Leintücher sind deutlich schwerer als ein normaler BW-Stoff, und schlucken sicher mehr Farbe.
Nehmen sie auch manche Farben schlechter auf als andere?
Die Mengen peile ich meist so über den Daumen, da sich die Angaben im Buch immer auf jeweils 1Yard beziehen, und meine Stücke deutlich kleiner sind. Vielleicht sollte ich mir mal die Mühe machen und alles auswiegen?
Ich hätte auch gute Lust, mal Leintücher und Bw-Satin o.ä. paralell zu färben, um zu sehen, wie der Unterschied ist (aber wer hat sooo viel Zeit, und brauch‘ ich sooo viel Stoff?)

Was meint ihr, welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Advertisements

Aktionen

Information

4 responses

8 10 2013
Luitgard

Liebe Susanne,

ich glaube, daß da ganz viele Faktoren mitspielen! Ganz bestimmt spielen die Stoffbeschaffenheiten – wie Gewicht – eine Rolle. Ich habe mich auch schon einmal bemüht und habe einen Kurs mitgemacht, bei dem höhere Mathe anzuwenden war – was für mich ja eigentlich auf einem ganz fernen Planeten liegt.

Seither mache ich PI x Daumen – und nehme das, was herauskommt. Ich bin einfach nicht so die 100%ige. – eher so ein bißchen Schnuddelbuddel.

Das nenne ich dann Kreativität – und nicht festgefahrenheit.

Und Heide freut sich auch über den Absatz ihrer Stoffe – wenn ich sie denn auf Messen treffe. Und diese sind natürlich einsame Klasse! Aber eine solche Könnerin muß ich ja nicht werden!

Auf jeden Fall ist es eine Augenweide, Deine schönen Stoffe anzusehen!

Liebe Grüße Luitgard

8 10 2013
Susanne

Perfekt will ich ja auch nicht werden, aber so ein richtig schönes Rot…..

8 10 2013
Luitgard

Ja, liebe Susanne, aber ich glaube, da haben sich schon viele die Zähne daran ausgebissen. Warst Du schon einmal bei Susanne Muuss auf dem Blog ? Sie hatte letztens so ein wunderschönes Moooooooooohnrooooooooot – mit Rezeptur – eingestellt. Hier: http://farbwelten.blogspot.de/2013/08/mohnrot-2.html

Wenns klappt – melde Dich! Ich liebe MOHNROT!

Luitgard

8 10 2013
Susanne

:-)

Kommentar verfassen, geht auch ohne Angabe der E-mail-adresse

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: