Quilten, aber wie?

5 04 2013

Ich dachte, ich muß mal schauen, was sich bei mir inzwischen an UFOs angesammelt hat, und war doch positiv überrascht!

Vlies_180

Echte UFOs, also solche Quilts, die eigentlich schon fertig sind, aber eben noch gequiltet werden müssen (und was sonst noch dazugehört) sind es nur 3 Stück. Die passenden Vliese hatte ich auch schon längst besorgt, die nehmen jetzt  nur Platz weg!

Also hab ich mir die Teile  mal bereitgelegt: Ufos_180Zwei davon liegen wirklich schon lange rum….  Ganz unten ein Quilt mit dem Beto-Box Muster, hier hab ich zuletzt darüber geschrieben. Der Plan war, ihn von Hand zu quilten, was mir dann aber doch nicht so gut gefiel, irgendwie wurde das Ganze zu fluffig. Und seither liegt er unberührt in der Kiste.
Den zweiten Quilt hatte ich von Anfang an als Langzeitprojekt betrachtet, ich hatte viel Spaß damit, die kleine Quadrate zu nähen, wann immer ich ein bißchen Zeit hatte. Inzwischen ist er ein fertiges Top, wartet noch auf ’s sandwichen und quilten.
Ganz oben das Top aus dem IQ-Workshop mit Uta Lenk. Ende April findet die Fortsetzung des Kurses statt, und da würde ich ihr den gerne zeigen (wenigsten schon mal als gequiltetes Top).
Ich hätte also genug zu tun!

Schon länger bin ich am überlegen, ob ich mir fürs Quilten mit der Maschine einen Oberstofftransporter leisten soll (der Stichregulator passt zum Glück nicht an meine Maschine, …..). Wie macht ihr das denn, habt ihr Erfahrung damit? Lohnt sich die Anschaffung? Oder welches Zuberhör habt ihr, von dem ihr meint, frau müßte es unbedingt haben?
Ich bin gespannt auf eure Tips!

There are three UFOs  in my stash waiting to get sandwiched and quilted. I’m pondering wether I should  buy a walking  foot for my Bernina. What’s the way you do your quilting? What presser foot is your favourite,  have you some other tools you think everybody should have? Let me know, I’m eager to hear about your experiences!

Advertisements

Aktionen

Information

6 responses

5 04 2013
Anonymous

Hallo Susanne,
zum Oberstofftransporter kann ich was beisteuern, allerdings nur für die Brother QC-1000. Für’s Geradeausnähen beim Quilten möchte ich nicht mehr darauf verzichten. Es ist tatsächlich ein großer Unterschied zum Normalnähfuß. Mit dem schiebt man ja Wellenberge vor dem Fuß her.
Viele Grüße,
Regine

5 04 2013
Susanne

Welche Maschine, das ist wahrscheinlich egal. Danke für deinen Kommentar, das hilft mir schon mal!

5 04 2013
Elisabeth

Liebe Susanne, kan die Aussage von Regine nur bestätigen. Seitdem ich einen Oberstofftransport habe, quilte ich viel mit der Maschine.

6 04 2013
Elke

Hallo Susanne,
ich habe das nur mal im ganze kleinen Rahmen ausprobiert und eine Kissenhülle im Patchwork genäht. Leider sind die Ecken nicht immer perfekt aneinander gestoßen. Ich glaube, zum Quilten bin ich zu ungeduldig. ;-)
VG
Elke

8 04 2013
quilthexle

Also, wenn Du „mit Transporteur“ quilten willst, dann ist so ein Obertransport eine sehr feine Sache. Und erleichtert das Leben ungemein – ich kann Dir also wirklich nur zu raten ;-))
Liebe Grüße
Frauke

14 04 2013
Luitgard

Ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen: Für das Quilten mit Transporteur möchte ich diesen nicht missen!

Es ist keine unnütze Anschaffung!

LG Luitgard

Kommentar verfassen, geht auch ohne Angabe der E-mail-adresse

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: