Zum Kuscheln

28 02 2013

Die schwäbische Freundin hat sich eine Hülle für ihre Wärmflasche gewünscht. Mit allem drum und dran, hinten soll der Aufhänger rausgucken, in der Mitte eine Öffnung mit Knopflöchern oder Klett oder so. Nach reiflicher Überlegung habe ich auf den Verschluß verzichtet, und einen ganz schlichten Überzieher genäht.
Der Aufhänger schaut hinten wie gewünscht raus:
Überzieher3_180
Das Patchwork habe ich mit einem in der Maschine gefilzten alten Wollpullover zum Quilten unterlegt. Das ist zwar sehr kuschelig, aber zum Nähen und Quilten ein Horror! (In meinen Topflappen funktioniert das prima, aber da liegt der Wollstoff dann sicher zwischen 2 stabilen Stoffteilen und kann nirgendwo abhauen, wegrutschen, sich verziehen). Aber gut, als Prototyp kann das Ding durchgehen.
Überzieher2_180
Durch die größere Öffnung paßt die Flasche in leerem Zustand gut rein, und wenn sie dann gefüllt ist, rutscht sie auch nicht wieder raus.

Die Kanten habe ich mit Zickzack versäumt und dann offen vernäht. Das wellt sich hier doch arg, siehe oben, das Problem mit dem Wollstoff…..
Überzieher4_180

.

.

Wenn die Freundin den Prototyp für gut befindet und nicht auf einen ordentlich geknöpften Verschluß besteht, gibt es bestimmt noch eine „ordentliche“ Version. Wenn auch erst für den nächsten Winter.

Überzieher1_180

Advertisements

Aktionen

Information

One response

28 02 2013
quilthexle

… warm schaut’s aus … kann frau bei diesen Temperaturen brauchen ;-))

Kommentar verfassen, geht auch ohne Angabe der E-mail-adresse

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: